Natürliche Rekursion

Als Rekursion (lateinisch recurrere ‚zurücklaufen‘) bezeichnet man den abstrakten Vorgang, dass Regeln auf ein Produkt, das sie selbst erzeugt haben, von neuem angewandt werden. Hierdurch entstehen potenziell unendliche Schleifen. Regeln bzw. Regelsysteme heißen rekursiv, wenn sie die Eigenschaft haben, Rekursion im Prinzip zuzulassen. (Wikipedia)

Rekursion gibt es in der Programmierung (eine Funktion ruft sich selbst auf), in der Mathematik (Fibonacci-Folge, Mandelbrotmenge), aber auch in der Natur (Eiskristalle), in der physischen Welt (ein Spiegel zeigt einen Spiegel, der einen Spiegel zeigt, der einen Spiegel zeigt…) und sogar in der Sprache: „Ein Mops kam in die Küche…“. Da es sich hierbei um eine Endlosschleife handelt, ist es insbesondere in der Programmierung wichtig, eine Abbruchbedingung zu formulieren, da sonst jedes Computersystem darunter kapitulieren müsste.

zurück zur Blog-Übersicht